Erfahrungen in der Einzeltherapie

 

„… mit der Skan-Therapie kam ich in Kontakt, als ich mit meinen Panikzuständen nicht mehr zurechtkam. In wöchentlichen Sitzungen, mehr oder weniger nackt auf der Matte und in der Begegnung mit der Therapeutin, erlebte ich eine nie gekannte Zugewandtheit und ein auf und ab von Ausbrüchen und Gefühlen. Dabei flossen viele Tränen und ich habe viel Schmerz und Jämmerlichkeit gefühlt, ich habe gejammert, vor Angst gebibbert und mich geschämt. Vieles davon wollte ich überhaupt nicht haben, nicht fühlen, aber alles durfte da sein, im Miteinander, auch als ich eines Tages von tiefen Hassgefühlen geschüttelt wurde und meiner Therapeutin regelrecht an den Hals ging. Diese Kraft in mir war mir neu. Irgendwann begann ich Teile meines Körpers zu spüren, die ich noch nie gespürt hatte, ich fühlte mein Herz. Es waren Momente von Glück. Die Schmerzen in meinen Händen und Armen ließen dauerhaft nach und vorher quälende Gedanken einer schlimmen Krankheit verloren sich allmählich. Ich kam mir näher, hatte immer öfter das Gefühl als würden sich meine Zellen auffüllen.“ (Sozialwissenschaftlerin)

 

“ Über einen langen Zeitraum habe ich Einzel-, Paar- und Gruppen- Therapie bei Linda und Juan genommen. Was mich immer wieder für die Skanarbeit gewonnen hat war, dass ich jedes Mal den direkten Zugang zu meinen Gefühlen gefunden habe und so die Chance hatte alte Ängste, Blockaden, Zwänge etc. grundlegend aufzulösen. Immer wieder war ich überrascht und berührt, mit welcher Tiefe, Wahrhaftigkeit, Gespür und aufrichtigem Mitgefühl Linda und Juan mich in inneren Prozessen begleitet haben. Ich habe mich in jedem Moment sicher und gut aufgehoben gefühlt. Nur so war es mir möglich Berge hinter mir zu lassen und wieder freudig am Leben teilnehmen zu können. Danke!“ (Musikerin)